Doping-Prävention im Sport

Die Kölner Liste® ist eine Initiative aus dem Sport und führt Nahrungsergänzungsmittel (NEM) und Sportlernahrung mit minimiertem Dopingrisiko. Sie bietet Athlet*innen Schutz und gibt Orientierung in einem intransparenten Markt mit tausenden von nicht kontrollierten Produkten.

Jedes Jahr werden allein in Deutschland ca. 10.000 NEM neu beim zuständigen Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) angezeigt – neben den bestehenden Produkten. Sie müssen sich weder einem Anmelde- und schon gar nicht einem Zulassungsverfahren (im Gegensatz zu Arzneimitteln) unterziehen. Dies bedeutet, dass eine Vielzahl von nicht kontrollierten Produkten auf dem Markt erhältlich ist. Die Verbraucherzentralen geben regelmäßig Warnmeldungen zu NEM heraus (z.B. www.klartext-nahrungsergänzung.de). In anderen Ländern ist die Situation vergleichbar.

Gerade im Sport sind NEM und Sportlernahrung weit verbreitet. Für Sportler*innen besteht das Problem, dass sich Dopingsubstanzen in den Produkten befinden können. Die Kölner Liste versucht hier Orientierung zu geben und segmentiert den Markt in folgende Hersteller: 

a) „kriminelle Hersteller“, die bewusst Dopingsubstanzen beimischen,
b) „riskante Hersteller“, die unbewusst Dopingsubstanzen beimischen, weil sie z.B. die WADA-Verbots- und -Monitoringliste nicht kennen,
c) „reguläre Hersteller“, die achtsam produzieren, bei denen aber dennoch Dopingkontaminationen durch unsaubere Rohstoffe oder im Verarbeitungsprozess vorkommen können.

Die Kölner Liste® führt nur Produkte von „regulären“ Herstellern, die das Qualitätsmanagement der Kölner Liste® freiwillig durchlaufen haben. Diese Hersteller tragen damit zu einer höheren Transparenz im Markt bei und geben Athlet*innen eine höhere Sicherheit.

Dennoch der Hinweis, dass verfahrenstechnisch eine 100%ige Sicherheit von NEM nicht garantiert werden kann, sondern nur eine Minimierung des Dopingrisikos. Wer ganz sicher gehen möchte, sollte auf NEM und Sportlernahrung verzichten, für alle anderen gilt: Wenn NEM, dann Kölner Liste®.

Die Kölner Liste® ist fester Bestandteil von GEMEINSAM GEGEN DOPING. Dem nationalen Dopingpräventionsnetzwerk auf Initiative des Ressorts Prävention der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) gehören u.a. alle olympischen Spitzenverbände, alle Landessportbünde und-verbände sowie Fachverbände und Vereine an. Die die Kölner Liste® ist mobil über die NADA-APP verfügbar (NADA-APP IOS / NADA-APP Android).

Auch das NEM Check Siegel der NADA Austria bedient sich der Kölner Liste®.

Aufgrund der hohen Nachfrage über die DACH-Region hinaus, gibt es die Kölner Liste® auch auf Englisch. Die Kölner Liste® ist weltweit in mehr als 30 Ländern als Marke eingetragen.