Hier geht es direkt weiter

Whey Protein Vanille

Chargenuntersuchungen am Zentrum für Präventive Dopingforschung der DSHS Köln

Chargen-Nr. Haltbar bis Analyse-Datum
i
Labor-Analyse
L 01/21 31.07.2022 16.02.2021 ohne Beanstandung
L 02/2018 31.08.2019 23.04.2018 ohne Beanstandung

Selbstauskunft des Unternehmens

Von den Unternehmen, die am Produktionsprozess beteiligt sind, werden keine Prohormone bzw. Anabolika produziert!

Im Herstellungs-, Verarbeitungs-, Vertriebsprozess kann ein Kontakt mit Prohormonen bzw. Anabolika ausgeschlossen werden!

Einem Athleten geht es vor allem um Muskelaufbau und Leistung. Unsere Whey-Formel hilft dir, diese Ziele zu erreichen. Die perfekte Symbiose aus Molkenkonzentrat und -isolat ist auf anspruchsvolle Athleten abgestimmt und eröffnet dir ungeahnte Möglichkeiten. Mit Milch von Weidekühen.

- Ideal für Kraft- und Ausdauersportler
- Für den nachhaltigen Muskelerhalt und –aufbau
- Hervorragendes Aminosäurenprofil

Folgende Geschmacksrichtungen dieses Produktes stehen nicht auf der Kölner Liste® - für diese wurden keine Laboranalysen durchgeführt - die Selbstauskunft des Unternehmens gilt aber dennoch:

Schokolade, Cocos Crisp, Haselnuss, Mango, Banane, Erdbeere, Himbeere, neutral

foodspring GmbH
Telefon: +49 30 588 49 166
E-Mail: service@foodspring.de
Webseite: www.foodspring.de

Das Qualitätsmanagement bei der Herstellung des oben genannten Produktes beinhaltet folgende aktuelle Zertifizierungen von Managementsystemen und Produktionsstandards zur Lebensmittelsicherheit:

  • IFS Food (International Food Standard)
  • HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points)
  • GMP Good Manufacturing Practice

Hinweis:
Die Kölner Liste® wird bereitgestellt, um Informationen über Produkte im Hinblick auf Doping-Gefahren zu geben. Die Kölner Liste® übernimmt jedoch keine Verantwortung bei Konsum der einzelnen Produkte. Die eventuelle Verantwortung für den Gebrauch von Nahrungsergänzungsmitteln und für das mögliche Vorhandensein von Doping-relevanten Substanzen im Körper des Sportlers liegt letztendlich immer beim Sportler selbst.

Bitte beachten:
Weder die Veröffentlichung auf der Kölner Liste® noch eine negative Laboranalyse einzelner Chargen bedeuten, dass ein Produkt grundsätzlich frei von Dopingsubstanzen ist. Es bedeutet lediglich, dass das Dopingrisiko dieses Produkts minimiert ist.