Hier geht es direkt weiter

Vitalogic

Chargenuntersuchungen am Zentrum für Präventive Dopingforschung der DSHS Köln

Chargen-Nr. Haltbar bis Analyse-Datum
i
Labor-Analyse
150714 05.11.2016 ohne Beanstandung
140260, 005150114K, 13.10.27-01, 16/Z-90, 1310-A11-082, SP-140123 28.07.2014 ohne Beanstandung
121108 04.12.2012 ohne Beanstandung
702120203085 30.06.2008 ohne Beanstandung
708201006S 25.01.2007 ohne Beanstandung
734070206S 16.03.2006 ohne Beanstandung
9662206045T 27.07.2005 ohne Beanstandung
318281204T 03.03.2005 ohne Beanstandung
03.11.2004 ohne Beanstandung

Selbstauskunft des Unternehmens

Von den Unternehmen, die am Produktionsprozess beteiligt sind, werden keine Prohormone bzw. Anabolika produziert!

Im Herstellungs-, Verarbeitungs-, Vertriebsprozess kann ein Kontakt mit Prohormonen bzw. Anabolika ausgeschlossen werden!

Vitalogic ist ein maßgeschneidertes Aminosäurenpräparat. Vitatlogic besteht aus pharmazeutisch reinen und freien also nicht Proteingebunden Aminosäuren und wird mit Vitaminen und Spurenelementen ergänzt. Es wird anhand eines Aminogramms rezeptiert und für jeden einzelnen Athleten individuell gemischt.

Jede neue Charge Rohstoffe wird betreffend anaboler Steroide und Stimulantien überprüft.

Vitalogic Dr. Spona Vertriebsges.m.b.H
Telefon: +43 (0) 1 - 877 91 53
E-Mail: info@vitalogic.com
Webseite: www.vitalogic.com

Vom Unternehmen wurden keine aktuelle Zertifizierungen von Managementsystemen und Produktionsstandards zur Lebensmittelsicherheit hinterlegt.

Hinweis:
Die Kölner Liste® wird bereitgestellt, um Informationen über Produkte im Hinblick auf Doping-Gefahren zu geben. Die Kölner Liste® bzw. der Olympiastützpunkt Rheinland übernehmen jedoch keine Verantwortung bei Konsum der einzelnen Produkte. Die eventuelle Verantwortung für den Gebrauch von Nahrungsergänzungsmitteln und für das mögliche Vorhandensein von Doping-relevanten Substanzen im Körper des Sportlers liegt letztendlich immer beim Sportler selbst.

Bitte beachten:
Weder die Veröffentlichung auf der Kölner Liste® noch eine negative Laboranalyse einzelner Chargen bedeuten, dass ein Produkt grundsätzlich frei von Dopingsubstanzen ist. Es bedeutet lediglich, dass das Dopingrisiko dieses Produkts minimiert ist.